links
bilder

Ursprung

Schon um 400 n. Chr. übten sich die japanischen Krieger in der Handhabung des Schwertes.
Die Schwerttechnik verfeinerte sich im Lauf der Zeit immer mehr, und jeder gute Krieger scharte um sich Schüler, die den Stil des Meisters übernahmen, und mündlich von Generation zu Generation weitergaben und weiterentwickelten.
Seine Blütezeit hatte der Schwertkampf vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Die Samurai bildeten eine eigene Klasse, der allein es in Japan vorbehalten war, Waffen zu tragen. Zu jener Zeit übte man mit Holzschwertern oder Schwertern mit scharfen Klingen, was beim Üben jedoch häufig zu schweren Verletzungen oder gar zu Todesfällen führte.
Im 19. Jahrhundert entwickelte sich deshalb aus dem Schwertkampf die Übungsform des Kampfes mit Bambusschwert und Rüstung. Durch die mündliche Überlieferung und Anpassung der japanischen Gesellschaft entwickelte sich aus der anfänglichen Kriegsvorbereitung ein eigentlicher Sport. Dennoch wäre es schade, im Kendo nur den sportlichen Aspekt zu sehen, und nicht die ganzheitliche Seite als umfassendes Mittel der persönlichen Bildung zu erfahren.
Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Sportart erstmals offiziell Kendo, d.h. Weg des Schwertes, genannt. Kendo erfreut sich heute in Japan grösster Beliebtheit in allen Bevölkerungskreisen. Seine Verbreitung ist vielleicht vergleichbar mit Fussball in Europa.

 

Bedeutung heute

Die Bedeutung von Kendo für den Menschen unserer Zeit geht weiter als bei einer "üblichen" Sportart, deren Schwerpunkt meist nur die körperliche Ertüchtigung ist.Ein japanischer Meister umschreibt die Qualitäten des Kendo wie folgt:

Kendo vermittelt gute Umgangsformen

Es hilft die Geisteskräfte zu stärken, was einen befähigt, die Probleme des täglichen Lebens besser zu bewältigen.

Kendo fördert die Selbstbeherrschung und die Selbsterziehung.

Es entwickelt das Urteilsvermögen und rasches Handeln. Furcht, Schrecken, Zweifel und Verwirrtheit sind die vier Eigenschaften, die man im Kendo überwindet.
Und natürlich fördert Kendo auch die physische Entwicklung, Körperkraft, Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit und Geschicklichkeit. 

 

der ursprung von kendo und seine heutige bedeutung